Biografie

Irene Papas

Die griechische Schauspielerin. Sie studierte an der Königlichen Schauspielschule in Athen, ab 1948 war sie an zahlreichen Bühnen des Landes tätig und trat sowohl in Dramen wie Revuen auf. 1948 gab sie ihr Filmdebüt in Griechenland, danach arbeitete sie vor allem in westeuropäischen Ateliers, in Italien, Frankreich und den Vereinigten Staaten. Filme u. a.: "Die tote Stadt" (1951), "Die Kanonen von Navarone" (1960), "Elektra" (1962), "Alexis Zorbas" (1964), "A Dream of Kings" (1969), ""Troades" (1972), "Erendira" (1983), "Cronaca di una morte annunciata" (1987), "Oben, Unten und Seitlich" (1993), "Party" (1996), "Inquiètude" (1998), "Yerma" (1999), "Corellis Mandoline" (2001). Sie erhielt u. a. die Auszeichnungen Commander of the Order of the Phoenix, Commander des Lettres et des Arts, Ordine del Alfonso X.

NameIrene Papas

Geboren am03.09.1929

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortChiliomodi bei Korinth