Biografie

Ingrid Caven

Die deutsche Schauspielerin. Ohne Schauspielausbildung kam sie 1968 zu dem eben gegründeten "antitheater" von Rainer Werner Fassbinder in München, spielte viele Nebenrollen in seinen Filmen und war 1970 bis 1972 mit ihm verheiratet. Seit 1976 auch erfolgreiche Chansonsängerin; mehrere LP's, u. a. "Ingrid Caven au Pigall's", "Abendstern" und "Halli Hallo" (1985). Film- und Fernsehrollen u. a. in "Liebe ist kälter als der Tod" (1969), "Satansbraten" (1976), "Die wilden Fünfziger" (1983), "Die Krimistunde" (1983), "Stille Nacht" (1996), "Die Blutgräfin" (2000). 1981 erhielt sie das Filmband in Gold/Bundesfilmpreis. Der biografische Roman "Ingrid Caven" ihres Lebensgefährten Jean-Jacques Schuhl gewann 2000 den renommierten französischen Literaturpreis Prix Goncourt.


NameIngrid Caven

Geboren am03.08.1938

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortSaarbrücken