Biografie

Hilmar Thate

Der deutsche Schauspieler. Er debütierte am Theater Cottbus. Weitere Stationen waren u. a. das Maxim-Gorki-Theater Berlin, Berliner Ensemble, Volksbühne Berlin, das Deutsche Theater Berlin, Berliner Schiller-Theater, Basler Theater, die Salzburger Festspiele und das Bayerische Staatsschauspiel München. Im Fernsehen und Film sah man ihn u. a. in "Die Sehnsucht der Veronika Voss" (1982), "Der König von St. Pauli" (1998), "Wege in der Nacht" (1999), "Rubikon" (2001, 2-Teiler), "Der neunte Tag" (2004). Das Internationale Festival von Karlsbad ehrte ihn als "besten männlichen Darsteller".

NameHilmar Thate

Geboren am17.04.1931

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortDölau bei Halle