Biografie

Herbert von Borch

Der deutsche Journalist. Nach dem Krieg Mitbegründer der Zeitschrift "Außenpolitik". 1934 bis 1939 war er bei der "Deutschen Allgemeine Zeitung" tätig, 1953 bis 1956 Außenpolitischer Leitartikler der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", 1956 bis 1965 Washington-Korrespondent der "Welt" und ab 1966 Korrespondent der "Süddeutschen Zeitung". Veröffentlichte u. a.: "Die unfertige Gesellschaft" (1960), "Die großen Krisen der Weltpolitik" (Hg. 1984), "John F. Kennedy, Amerikas unerfüllte Hoffnung" (1986).

NameHerbert von Borch

Geboren am17.11.1909

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortSwatau/China

Verstorben am25.07.2003

TodesortMünchen