Biografie

Heinz Ludwig Arnold

Der deutsche Schriftsteller. Publizist. Herausgeber der Zeitschrift "Text + Kritik", des "Kritischen Lexikons zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur"/KLG (1978 ff.) und des "Kritischen Lexikons zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur"/KLfG (1983 ff.), der "Sudelblätter" (1984 ff.). Er veröffentlichte u. a.: "Brauchen wir noch die Literatur?" (1972), "Wolf Biermann" (1975, Neuaufl. 1980), "Handbuch zur deutschen Arbeiterliteratur" (2 Bde., 1977), "Als Schriftsteller leben. Gespräche mit Handke, Kroetz, Zwerenz, Jens, Rühmkorf", "Vom Verlust der Scham und dem allmählichen Verschwinden der Demokratie" (1988), "Die drei Sprünge der westdeutschen Literatur" (1993), "Die deutsche Literatur seit 1945" (9 Bde., 1995 ff.), "Friedrich Dürrenmatt: Gespräche" (1996), "Einigkeit und aus Ruinen" (1999), "Deutschland! Deutschland?" (2002). Herausgeber der 3., gründlich revidierten Auflage von Kindlers Literatur Lexikon (2009).




















NameHeinz Ludwig Arnold

Geboren am29.03.1940

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortEssen

Verstorben am01.11.2011

TodesortGöttingen