Biografie

Heiko Engelkes

Der deutsche Journalist. Er arbeitete seit 1965 für den Westdeutschen Rundfunk. 1965 bis 1974 war er Leiter der Kölner "Tagesschau"-Redaktion, danach wirkte er drei Jahre als Korrespondent in Paris. Im Anschluss leitete er bis 1983 das dortige ARD-Studio. Als zweiter Chefredakteur arbeitete er 1983 bis 1991 bei ARD aktuell in Hamburg, ehe er September 1991 bis April 1998 erneut das ARD-Studio Paris leitete. Veröffentlichte u. a.: "Mitterrand aus der Nähe gesehen" (1981), "Bonjour, Paris. Mein Leben mit Frankreich" (1999). Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a.: 1987 Orden Ritter der französischen Ehrenlegion, 1992 Orden Officier des Palmes Académiques, 1998 Adenauer-de-Gaulle-Preis.

NameHeiko Engelkes

Geboren am01.04.1933

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortNorden/Ostfriesland

Verstorben am07.11.2008

TodesortKöln