Biografie

Sultan von Brunei

Der malaiische Königssohn stellt in der 600 jährigen Monarchie des Sultanats Brunei seit 1967 den 29. Sultan von Brunei. Als Staatsoberhaupt, Premier-, Verteidigungs- und Finanzminister in einer Person ist er zugleich oberster Hüter der islamischen Staatsreligion. Durch das große Vorkommen von Erdöl erhielt der Zwergstaat eines der höchsten Prokopfeinkommen. Bolkiah Sultan Haji Hassan al-Bolkiah Muizzadin Waddaulah machte darauf vor allem als einer der verschwenderischsten Staatsmänner der Welt auf sich aufmerksam. Wirtschaftlich bemüht sich der Regent, das Land, das im Jahr 1984 von Großbritannien unabhängig wurde, auf eine breitere Basis als nur Erdölförderung zu stellen. Brunei liegt an der Nordküste der Insel Borneo, dem südchinesischen Meer zugewandt....
Bolkiah Sultan Haji Hassan al-Bolkiah Muizzadin Waddaulah wurde am 15. Juli 1946 als Sohn von Sir Muda Omar Ali Siffuddin in der Hauptstadt, dem heutigen Bandar Seri Begawan, geboren.

Bolkiah Sultan Haji Hassan al-Bolkiah Muizzadin Waddaulah erhielt seine Ausbildung auf der britischen Royal Military Academy von Sandhurst. 1961 wurde er im Aller von 15 Jahren zum Kronprinzen ernannt. Nachdem sein Vater abdankte, bestieg er am 5. Oktober 1967 den Thron des Sultanats Brunei, dessen offizieller Staatsname Negara Brunei Darussalam lautet. Die formelle Krönung zum 29. Sultan fand am 1. August 1968 statt; damit wurde Sultan Haji Hassan al-Bolkiah Muizzadin Waddaulah auch Staatsoberhaupt. Der Sultan zählt zu den Anhängern des gemäßigten Islam. Auf seine Bemühungen hin konnte sich das Land im Jahr 1984 von Großbritannien, das bis dahin eine britische Kolonie war, unabhängig machen.

Im gleichen Jahr schloss es sich der Association of South East Asian Nations (ASEAN) an. Er führte das Land zum allgemeinen Reichtum, heute zählt Brunei zu den wohlhabendsten Ländern der Erde. Grundlage dafür war und ist die Förderung von Erdöl, die bereits vor dem Zweiten Weltkrieg einsetzte. Seit 1977 wird auch Erdgas gefördert. Der Sultan bemüht sich in seiner Wirtschaftspolitik, die finanzielle Sicherheit nicht allein auf das Erdöl zu stützen. Das Staatsoberhaupt von Brunei ist absoluter Herrscher seines Landes, der selbst vom Ölreichtum seines Landes partizipiert und ihn zu einem der weltweit reichsten Männer machte. Der Sultan bemüht sich als gemäßigter Islamist um eine eigene kulturellen Identität seines Landes, indem er islamische Wertvorstellungen mit regionalen Traditionen verbindet.

Das Staatsoberhaupt, das auch die Exekutivgewalt ausübt, ist ein Verfechter der malaiisch-islamischen Monarchie. Einen Gesetzgebenden Rat gibt es seit dem Jahr 1962 in Brunei nicht mehr. Gesetzgebung wird von oben realisiert – per Proklamation. Der Legislativrat hat nur beratende Funktion. Seit 1988 besteht ein Parteienverbot, einzig zugelassene Oppositionspartei ist die Nationaldemokratische Partei, die 1985 gegründet wurde. In der vergangenen Zeit hat sich der Sultan zu Lockerungen des autoritären Regimes entschlossen und kam damit Forderungen der Oppositionspartei nach, wenn auch nur in geringem Maße. Ob sich der Sultan zu weiteren Öffnungen gegenüber westlich-demokratischen Prinzipien entschließen kann, ist nicht ausgemacht.

Ein solcher Kurs steht malaiisch-islamischen Vorstellungen entgegen. Der Sultan setzt politische Priorität bei der nationalen Verteidigung und Sicherheit des Landes. 1997 ging Brunei ein Verteidigungsbündnis mit Großbritannien, der ehemaligen Kolonialherrschaft, ein. In der Region gilt Brunei als Schlichterstaat, dennoch sind politische und wirtschaftliche Annäherungen immer mit der gebotenen Distanz vollzogen worden. Überhaupt sind die Beziehungen zu anderen Ländern vor allen Dingen ökonomisch motiviert. In Zeiten der asiatischen Wirtschaftskrise unterstützte Brunei andere Staaten wie Thailand oder Indonesien. Internationaler Reibstein mit China, Malaysia, Taiwan, Vietnam und den Philippinen sind die Spratly Islands. Brunei wie auch die anderen Ländern beanspruchen dort die Hoheitsrechte wegen der Vorkommen wertvoller Rohstoffe.

Brunei liegt an der Nordküste der Insel Borneo, dem südchinesischen Meer zugewandt.


Die Staats- und Regierungschefs Asiens

NameHassan Muizzadin Waddaulah

AliasSultan von Brunei

Geboren am15.07.1946

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortBandar Seri Begawan (Brunei)