Biografie

Hans-Georg Wieck

Der deutsche Diplomat. Dr.phil., Botschafter a.D., zuletzt 1990-93 in Indien. 1985-90 Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Pullach. Seit 1996 Präsident der Deutsch-Indischen Gesellschaft. 1980-85 Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland im Nord-Atlantikrat (NATO), Brüssel. 1977-80 Botschafter in Moskau, 1974-77 in Teheran, 1970-74 Leiter des Planungsstabes im Bundesministerium der Verteidigung. 1997-2001 Vertreter der OSZE in Weißrussland. Veröffentlichte u.a.: "Die Christlich Demokraten und die Liberalen" (1958), "Deutschland und die Vereinten Nationen" (1961), "Demokratie und Geheimdienste" (1995).

NameHans-Georg Wieck

Geboren am28.03.1928

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortHamburg