Biografie

Günter Harder

Der deutsche Mathematiker. Dr.rer.nat., er war 1980 bis zu seiner Emeritierung 2003 o. Professor für Mathematik, insbesondere Algebra und Zahlentheorie, an der Universität Bonn. 1991 wurde er wissenschaftliches Mitglied, 1998 Direktor des Max-Planck-Instituts für Mathematik, Bonn. Auszeichnungen u.a.: 1987 Leibniz-Preis, 2004 Karl Georg Christian von Staudt-Preis der Universität Erlangen.

NameGünter Harder

Geboren am14.03.1938

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortRatzeburg