Biografie

Grit Boettcher

Die deutsche Schauspielerin. Viktor de Kowa verhalf ihr zu der ersten Bühnenrolle. Im Film war sie u. a. in "Solange das Herz schlägt", "Der schwarze Abt" zu sehen. Ab 1964 spielte sie in der TV-Serie "Ein süßes Biest". Den durchschlagenden Erfolg hatte sie jedoch mit der ZDF-Serie "Ein verrücktes Paar" (1978-80) als Partnerin von Harald Juhnke. Weitere TV-Rollen u. a. in "Zwei Männer zum Frühstück" (1981), "Rudis Tagesshow" (1986), "Wartesaal zum kleinen Glück" (1987), "Hotel Paradies" (1989/90), "Alle Tage Sonntag" (1993), "Titus - der Satansbraten" (1998), "Ein Stück meines Lebens" (2000), "Herz und Beinbruch" (2001). Auszeichnungen u. a.: 1981 Goldene Kamera "Hör zu", Kunstpreis Berlin, Silbermedaille der TV-Kurzfilmfestspiele New York (für "Was sich neckt, das liebt sich").

NameGrit Boettcher

Geboren am10.08.1938

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortBerlin