Biografie

Giorgio Grassi

Der italienische Architekt. Architekturtheoretiker. Er ist neben Aldo Rossi (+ 1997) führender Vertreter der italienischen Postmoderne und der rationalen Architektur. Werke u. a.: Entwürfe für das Studentenwohnheim in Chieti (1976-84), für ein Museum für deutsche Geschichte in Berlin (1984) im Prinz-Albrecht-Palais, 1992 Bau der Stadtbibliothek in Groningen, 1993 Erweiterung und Restaurierung Neues Museum Museumsinsel Berlin. Gemeinsam mit anderen schuf er den Entwurf für einen Bürokomplex am Potsdamer Platz in Berlin ("Parkkolonnaden"). Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. 1992 die Heinrich Tessenow-Medaille in Gold.

NameGiorgio Grassi

Geboren am27.10.1935

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortMailand