Biografie

Friedrich Theodor Frerichs

NameFriedrich Theodor Frerichs

Geboren am24.03.1819

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortAurich

Verstorben am14.03.1885

TodesortBerlin

Friedrich Theodor Frerichs

Der deutsche Pathologe, Augenarzt und Internist führte die naturwissenschaftlichen Untersuchungsmethoden in die Klinik ein. Er arbeitete vor allem auf dem Gebiet des Eiweißstoffwechsels und galt als ein hervorragender Diagnostiker. Ab dem Jahr 1850 leitete Friedrich Theodor Frerichs an der Universität Kiel die Akademische Heilanstqalten. In dieser Zeit machten ihn Arbeiten über die Bright´sche Nierenkrankheit und seine berühmte Theorie von der urämischen Intoxikation weltweit berühmt. Der "Kongress für Innere Medicin", der späteren Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, dessen Präsident Friedrich Theodor Frerichs war, tagte erstmals am 20. April 1882 in Wiesbaden. In seiner Eröffnungsrede mahnte er im Zuge der medizinischen Fachspezialisierung an, die "Einheitsidee des Organismus" nicht aus den Augen zu verlieren. Der Mediziner hatte außerdem Professuren an den Universitäten in Göttingen, Breslau und Berlin inne.

NameFriedrich Theodor Frerichs

Geboren am24.03.1819

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortAurich

Verstorben am14.03.1885

TodesortBerlin

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html