Biografie

Friedrich August von Hayek

NameFriedrich August von Hayek

Geboren am08.05.1899

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortWien

Verstorben am23.03.1992

TodesortFreiburg/Br.

Friedrich August von Hayek

Der österreichische Nationalökonom. Österreichisch-britischer Nationalökonom. Er war 1931 bis 1941 Professor an der London School of Economics, 1950 bis 1962 an der University of Chicago, 1962 bis 1970 an der Universität Freiburg/Br., der Heimat des Neoliberalismus (Freiburger Schule), dessen bedeutender Vertreter er war. Arbeiten zur Geld- und Konjunkturtheorie. Werke u. a.: "Der Weg zur Knechtschaft" (1944, dt. 1945, 2. Aufl. 1971), "Die Irrtümer des Konstruktivismus und die Grundlagen legitimer gesellschaftlicher Gebilde" (1975). Er erhielt 1974 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften zusammen mit Gunnar Myrdal. 1977 wurde er Mitglied des Ordens Pour le mérite für Wissenschaften und Künste.

NameFriedrich August von Hayek

Geboren am08.05.1899

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortWien

Verstorben am23.03.1992

TodesortFreiburg/Br.

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html