Biografie

Franciscus Accursius

Der italienische Rechtsgelehrte verfasste um das Jahr 1230 die "Glossa ordinaria", die zum Bestandteil des zivilen Rechts, zum Corpus Iuris civilis wurde und bis zum Ende des Mittelalters zum juristischen Standardwerk zählte. In dem Werk fasste Franciscus Accursius alle juristischen Kommentare des Justinianischen Corpus iuris civilis zusammen. Er tat dies in Form von Glossen, zusammengefasst als Glossenapparat mit insgesamt 96.940 Einzelglossen, und machte sich so einen Namen als Glossator. Die "Glossa ordinaria" gilt als Abschluss der Glossatorenschule. Der Florentiner Jurist lehrte schon vor 1221 in Bologna als Professor.

NameFranciscus Accursius

Geboren am00.00.1185

GeburtsortImpruneta bei Florenz

Verstorben am00.00.1263

Todesortin oder bei Bologna