Biografie

Florian Silbereisen

Der Moderator Sänger und Volksmusikant hatte bereits im Kindesalter erste Erfolge mit seinem Spiel auf der Steirischen Harmonika. Florian Silbereisen wurde darauf jüngster Moderator einer Volksmusiksendung und erreicht mit seinen Samstag-Abend-Shows enorme Einschaltquoten. Seit Februar 2004 moderiert Silbereisen, in Nachfolge von Carmen Nebel, die "Feste der Volksmusik"...
Florian Silbereisen wurde am 4. August 1981 in Passau geboren.

Schon als Kleinkind war er musikalisch, besonderst die Steirische Harmonika hatte sein Interesse geweckt, auf der er ab seinem fünften Lebensjahr unterrichtet wurde. Bereits ein Jahr später beherrsche Florian das Instrument so gut, dass er Auftritte mit dem Duo "Lustige Almdudler" rund um seine Heimatstadt hatte. 1991, als er gerade zehn Jahre alt war, nahm er seinen ersten Tonträger auf. Mit "Florian mit seiner Steirischen Harmonika" zog er die Aufmerksamkeit der Folksmusikbranche auf sich, darunter auch die des Moderators Karl Moik, der ihn in seine Nachwuchssendung "Wie die Alten sungen" einlud.

Das Publikum war begeistert von dem jungen Silbereisen und seinem professionellen Auftreten, so dass er bereits eine Woche später seinen nächsten Fernsehauftritt im "Musikantenstadl" hatte. Florian Silbereisen hatte es geschafft, die Gunst von Publikum und Schlagerindustrie auf sich zu ziehen; es folgten zahlreiche weitere TV-Auftritte. 1992 wurde er mit dem "Herbert-Roth-Nachwuchspreis für Instrumentalsolisten" ausgezeichnet. Außerdem gewann er noch im selben Jahr die "Krone der Volksmusik". Sein Erfolg wuchs fortan stetig.

Es folgten Auftritte mit den "Zillertaler Schürzenjägern", deren Bandmitglied Alfred Eberharter Florians großes Vorbild war, und einige erfolgreiche Auftritte im In- und Ausland. 1995 konnte Silbereisen erste Charterfolge feiern, er gewann mit seinem Titel "Alpenbrauser" die "Volkstümliche Hitparade" und belegte den zweiten Platz in der "Superhitparade der Volksmusik". Das Album "Lustig samma" wurde 1997 veröffentlicht. 1999 folgte eine große Deutschlandtournee, gemeinsam mit den Volksmusikkollegen Stefanie Hertel und Stefan Mross.

Der MDR gewann Florian Silbereisen im Jahr 2002 als Moderator für die Sendung "Mit Florian, Hut und Wanderstock". Hierbei wurde er über sechs Etappen bei seiner Rennsteigwanderung begleitet. Diese Serie war sein Sprungbrett für eine erfolgreiche Moderatorenkarriere. Ab Februar 2004 moderierte er, in Nachfolge von Carmen Nebel, die "Feste der Volksmusik" und zahlreiche weitere Fernsehproduktionen und Shows. Trotz dieses Erfolges bleibt Florian Silbereisen seinen Wurzeln als Musiker treu und veröffentlicht regelmäßig neue Alben.

NameFlorian Silbereisen

Geboren am04.08.1981

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortPassau (D).