Biografie

Erhard Oswald Johann Schmidt

NameErhard Oswald Johann Schmidt

Geboren am13.01.1876

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortDorpat (EST).

Verstorben am06.12.1959

TodesortBerlin (D).

Erhard Oswald Johann Schmidt

Der deutsche Mathematiker und Professor in Zürich, Erlangen, Breslau und Berlin untersuchte isoperimetrische Probleme und entwickelte in der Theorie der Integralgleichungen Methoden, die grundlegend für die moderne Funktionalanalysis wurden. Seit 1918 war er Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften. In den Jahren 1927 und 1928 und erneut von 1935 bis 1936 war er Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung und 1936 Leiter der deutschen Delegation auf dem Internationalen Mathematikerkongress in Oslo. 1929 bis 1930 war er Rektor der Universität Berlin. 1950 emeritierte er; blieb aber bis 1958 Direktor des Forschungsinstituts für Mathematik der Deutschen Akademie der Wissenschaften in Berlin. 1918 und 1948 gehörte zu den Gründern der Journale: "Mathematische Zeitschrift" und "Mathematische Nachrichten".

NameErhard Oswald Johann Schmidt

Geboren am13.01.1876

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortDorpat (EST).

Verstorben am06.12.1959

TodesortBerlin (D).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html