Biografie

Erhard Busek

Der österreichische Politiker. Er war 1978 bis 1987 Vizebürgermeister von Wien, 1989 bis 1994 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung, 1991 bis 1995 Vizekanzler der Republik Österreich und Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei, 1994 bis 1995 Bundesminister für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten. Vorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa seit Juli 1995, Coordinator von SECI (Southeast European Cooperative Initiative) in Zusammenarbeit von OSCE und ECE seit Dezember 1996 und Rektor der Fachhochschule Salzburg seit 2004. 2002 bis 2008 war er Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa. Veröffentlichte u. a.: "Offenes Tor nach Osten" (2003).

NameErhard Busek

Geboren am25.03.1941

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortWien