Biografie

Elisabeth Trissenaar

Die österreichische Schauspielerin. Charakterdarstellerin auf der Bühne, im Film und Fernsehen. Nach der Ausbildung am renommierten Max-Reinhardt-Seminar in Wien führte ihr Weg vom Stadtteater Bern, wo sie 1964 debütierte, über Krefeld, Heidelberg, Bochum, Stuttgart, Frankfurt, München, Zürich, Salzburg und Berlin an die großen Theaterhäuser. Sie spielte, oft unter der Regie ihres Mannes, dem Regisseur und Drehbuchautor Hans Neuenfels, die Lulu, Franziska Medea, Penthesilea, Iphigenie, Elektra, Kleopatra. Filmrollen u. a.: "Bolwieser" (1977), "Die Ehe der Maria Braun" (1979), "Die Reinheit des Herzens" (1980), "Berlin Alexanderplatz" (1980), "Eine Liebe in Deutschland" (1983), "Die Schwärmer" (1985), "Keiner liebt mich" (1994), "Oskar und Leni" (1998), "Kalt ist der Abendhauch" (2000).

NameElisabeth Trissenaar

Geboren am13.04.1944

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortWien