Biografie

Eddie Murphy

Der US-amerikanische Schauspieler zählt zu den erfolgreichsten Comedians in Hollywood. Auch als Action-Darsteller war er erfolgreich. Er überzeugte in zahlreichen Filmen wie "Nur 48 Stunden" oder "Beverly Hills Cop". Im Laufe seiner Karriere widmete sich Eddie Murphy auch zunehmend anspruchsvolleren Charakterrollen wie in "Dreamgils", wofür er 2007 mit einem "Golden Globe" ausgezeichnet und für einen "Oscar" nominiert wurde. Auch seine Comedy Schallplatten aus früheren Zeiten waren äußerst erfolgreich und wurden mit einem "Grammy" ausgezeichnet...
Eddie Murphy wurde am 3. April 1961 in New York City, USA, als Edward Regan Murphy geboren.

Sein Vater, ein Polizist, und seine Mutter, eine Telefonistin, ließen sich scheiden als er drei Jahre alt war. Er und seine zwei Brüder wuchsen bei der Mutter und dem Stiefvater auf. Mit 15 Jahren hatte Murphy sein erstes Engagement als Stand-Up-Comedian im Roosevelt Youth Center auf Long Island. Er machte seinen Highschool-Abschluss und wurde Mitglied in New York's Comic Strip Club. Mit 19 Jahren schaffte er den Sprung zum Fernsehen in die legendäre "Saturday Night Live" TV-Show, wo er sich schnell einen Namen als Comedian und Autor machte.

Hier konnte er zwei Emmy-Nominierungen als Darsteller und eine als Autor verbuchen. Es dauerte aber zehn Jahre bis sich Eddie Murphy zum Fernsehstar mauserte. Das Problem war, dass ihm die Bühne mehr lag, weil er hier seine Fluchtiraden ablassen konnte, die fester Bestandteil seines Programms waren. Im Fernsehen war das nicht denkbar. 1982 gab Murphy an der Seite von Nick Nolte sein Film-Debüt in "Nur 48 Stunden". Der Erfolg des Films ließ ihn über Nacht zum Hollywood-Star werden. Er spielte nun in "Die Glücksritter" und bekam dafür seine erste "Golden Globe"-Nominierung.

Eine weitere "Golden Globe"-Nominierung folgte 1984 für "Beverly Hills Cop". Dieser Film war bereits unter seiner eigenen Produktionsfirma "Eddie Murphy Productions" entstanden. 1993 heiratete er Nicole Mitchell. Gemeinsam wurden sie Eltern von fünf Kindern, Bria, Miles, Bella Zahra, Zola und Shayne. Weitere Produktionen seiner Firma waren "Boomerang", "Vampire in Brooklyn", "Harlem Nights", "Raw", "Beverly Hills Cop 2" und "Beverly Hills Cop 3", die Sitcom "The Royal Family" und der TV-Film "The Kid Who Loved Christmas".

Nach einigen filmischen Misserfolgen gelang Murphy 1996 das Comeback mit "Der verrückte Professor". Wieder folgte eine "Golden Globe"-Nominierung als "Bester Schauspieler in einer Komödie". Auch seine Platten feierten große Erfolge. Er brachte sein Bühnen-Programm auf zwei Alben heraus und wurde für den "Grammy" nominiert. Sein Album "Eddie Murphy Comedian" wurde schließlich mit dem "Grammy" bedacht. Auch als Sprecher hatte Murphy Erfolge, als er für die Originalfassung von Disneys Zeichentrickfilm "Mulan" seine Stimme zur Verfügung stellte. Auch bei der Synchronisation des Zeichentrickabenteuers "Shrek - Der tollkühne Held" war er mit von der Partie.

Im April 2006 ließen sich Eddie Murphy und Nicole scheiden. Seit diesem Jahr war er mit der Sängerin Melanie Brown alias "Mel B" liiert. Am 3. April 2007 wurde die gemeinsame Tochter Angel Iris Murphy Brown geboren. Seine bisher größte darstellerische Leistung zeigte Murphy in dem Kino-Musical "Dreamgils" aus dem Jahr 2007. Er wurde für seine Nebenrolle mit dem "Golden Globe" ausgezeichnet und für den "Oscar" nominiert, was zugleich eine Bestätigung für seine Fähigkeiten als Charakterdarsteller abseits des Comedy-Genre war. 2010 stand er für "SNL Presents: A Very Gilly Christmas" vor der Kamera.
1980–1984: Saturday Night Live
1982: Nur 48 Stunden (48 Hrs.)
1983: Die Glücksritter (Trading Places)
1983: Eddie Murphy Delirious
1984: Angriff ist die beste Verteidigung (Best Defense)
1984: Beverly Hills Cop – Ich lös den Fall auf jeden Fall
1985: The Best of Eddie Murphy: Saturday Night Live
1986: Auf der Suche nach dem goldenen Kind (The Golden Child)
1987: Eddie Murphy Raw
1987: Beverly Hills Cop II
1988: Der Prinz aus Zamunda (Coming to America)
1989: Harlem Nights
1989: What’s Alan Watching?
1989: What's Alan Watching?
1990: Und wieder 48 Stunden (Another 48 Hrs.)
1991-1992:The Royal Family(TV Serie)
1992-2010: The Tonight Show with Jay Leno (TV-Serie)
1992: Boomerang
1992: Ein ehrenwerter Gentleman (The Distinguished Gentleman)
1992: Move the Crowd(TV Movie)
1993: Dangerous: The Short Films
1994: Beverly Hills Cop III
1995-2010: Late Show with David Letterman (TV-Serie)
1995: Vampire in Brooklyn
1996-2008: Biography (Dokumentar Serie)
1996: Der verrückte Professor (The Nutty Professor)
1997: Metro – Verhandeln ist reine Nervensache
1998: Dr. Dolittle
1998: Mulan (Synchronstimme)
1998: Der Guru (Holy Man)
1999: Lebenslänglich (Life)
1999: Bowfingers große Nummer (Bowfinger)
1999-2001:The PJs (TV Serie)
2000: Familie Klumps und der verrückte Professor
2001: Dr. Dolittle 2
2001: Shrek – Der tollkühne Held (Synchronstimme)
2002: Showtime
2002: Pluto Nash (The Adventures of Pluto Nash)
2002: I Spy
2003: Der Kindergarten Daddy (Daddy Day Care)
2003: Die Geistervilla (The Haunted Mansion)
2004: Shrek 2 (Synchronstimme)
2004: Shrek 2
2006: Dreamgirls
2007-2010: Entertainment Tonight (TV-Serie)
2007: Norbit
2007: Shrek der Dritte (Synchronstimme)
2007: Shrek 3 (Synchronstimme)
2008: Mensch, Dave! (Meet Dave)
2009: America's Next Top Model (TV Serie)
2009: The Tonight Show with Conan O'Brien (TV Serie)
2009: Zuhause ist der Zauber los (Imagine That)
2009: Make 'Em Laugh: The Funny Business of America (TV Film)
2009: Three Days in Cannes
2010: Für immer Shrek (Shrek Forever After) (Synchronstimme)
2010: Shrek 4
2010: The Tonight Show with Conan O'Brien (TV Serie)
2010: SNL Presents: A Very Gilly Christmas
Mr. Eddie Murphy
c/o ML Management Associates Inc.
1740 Broadway, 15th Floor
New York, NY 10019, USA

NameEdward Regan Murphy

AliasEddie Murphy

Geboren am03.04.1961

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortNew York City (USA).