Biografie

Dubravka Ugresic

Die kroatische Schriftstellerin. Sie unterrichtet am Slawischen Seminar der Universität Amsterdam. Als erste Frau erhielt sie 1989 den höchsten jugoslawischen Literaturpreis (NIN). In ihren Romanen "Des Alleinseins müde" (1981) und "Der goldene Finger" (1988)schreibt sie über Frauenschicksale und in kritischen Essays u. a. über die kroatische politische Praxis ("Die Kultur der Lüge", 1996). Weitere Werke u. a.: "Das Museum der bedingungslosen Kapitulation" (1998), "Das Ministerium der Schmerzen" (2004). 1998 erhielt sie den SWF-Bestenliste-Preis für ihr Gesamtwerk und den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur, 2000 den Heinrich Mann-Preis, u. a.

NameDubravka Ugresic

Geboren am27.03.1949

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortKutina/Slawonien