Biografie

Doris Schade

Die deutsche Schauspielerin. Sie debütierte 1946 als Luise in Schillers "Kabale und Liebe" an den Städtischen Bühnen Osnabrück. Weitere Engagements u. a. in Nürnberg und Frankfurt/Main, 1961 bis 1972 und wieder seit 1977 ist sie an den Münchner Kammerspielen verpflichtet. Film- und Fernsehrollen u. a. in "Rosa Luxemburg", "Derrick", "Der Alte", "Mord zu vier Händen", "Die bleierne Zeit" (1981), "Veronika Voss" (1982), "Die Denunziantin" (1993), "Jenseits der Stille" (1996), "Du sollst nicht töten" (1999). In den Kinderfilmen "Die wilden Hühner" (2006) und "Die wilden Hühner und die Liebe" (2007) spielte sie Oma Slättberg.

NameDoris Schade

Geboren am21.05.1924

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortFrankenhausen/Thüringen

Verstorben am25.06.2012

TodesortMünchen


.
google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html