Biografie

Dieter Mucke

Der deutsche Schriftsteller. Freischaffend. Er schrieb u. a.: "Wetterhahn und Nachtigall" (Ged., 1974), "Laterna magica - Bilder einer Kindheit" (1975), "Freche Vögel" (Ged., 1977), "Der Kuckuck und die Katze" (Märchen, 1977), "Die Sorgen des Teufels" (Prosa, 1979), "Die Lichtmühle" (Ged., 1985), "Der Dunkelmunkel" (Kinderb., 1988), "Von Affenstall bis Ziege" (Ged., 1991), "Panik im Olymp" (Ged., 1996), "Was flüstert der Wind mit dem Baum - Gedichte für Kleine und Große" (2001); Bilderbücher: "Die Erfindung" (1982), "Gute Zähne" (1982), "Das Nilpferd und das Heupferd und das Seepferd" (1983), "Wie aus dem Winter Frühling wird" (1985). 1987 erhielt er den Kunstpreis der Stadt Halle und 2003 den Österreichischen Staatspreis für Kinderliteratur.

NameDieter Mucke

Geboren am14.01.1936

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortLeipzig