Biografie

David Ben-Gurion

NameDavid Grün

AliasDavid Ben-Gurion

Geboren am16.10.1886

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortPlonsk (Polen)

Verstorben am01.12.1973

TodesortTel Aviv (Israel)

David Ben-Gurion

Der Zionist und Sozialist stellte von 1948 bis 1953 und von 1955 bis 1963 den ersten und dritten Premierminister des neuen Staates Israel. Weiter war er einer der Gründer der sozialdemokratischen Arbeitspartei Israels, deren Parteivorsitzender er von 1948 bis 1963 wurde. 1955 amtierte er kurz als Verteidigungsminister. David Ben-Gurion setzte sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts aktiv für die jüdische Besiedelung Palästinas ein. Unter der britischen Mandatsherrschaft stieg David Ben-Gurion zur entscheidenden Führungspersönlichkeit in Palästina auf, sodass er als einer der Gründerväter Israels weitreichende Anerkennung fand. Gegen Wiederstände im eigenen Land begründete Ben-Gurion den Beginn der deutsch-israelischen Aussöhnung...
David Grün wurde am 16. Oktober 1886 in Plonsk (Polen) geboren.

Bereits mit 20 Jahren emigrierte er nach Palästina, wo Ben-Gurion auf Farmen arbeitete und sich der zionistischen Bewegung anschloss. Ab 1910 nannte er sich David Ben-Gurion. In der Folge studierte er auch Jura an den Universitäten Konstantinopel und Saloniki. Wegen seiner zionistischen Gesinnung wurde Ben-Gurion dann von der türkischen Regierung aus Palästina ausgewiesen. Nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs schloss sich Ben-Gurion einem jüdischen Bataillon in der britischen Armee an, um für die Befreiung Palästinas von der türkischen Herrschaft zu kämpfen.

Nach dem Krieg führten ihn seine sozialistischen Überzeugungen in die Reihen der Jüdischen Arbeiterbewegung, für die Ben-Gurion von 1921 bis 1935 in Palästina unter britischem Mandat als Generalsekretär fungierte. 1930 wurde er außerdem zum Leiter der sozialistischen "Mapai"-Partei erhoben. 1933 fand Ben-Gurion überdies Aufnahme im Führungsgremium der "World Zionist Organisation". Von 1935 bis 1948 führte Ben-Gurion den Vorsitz über die "Jewish Agency", das bedeutendste jüdische Repräsentativorgan während der britischen Mandatsherrschaft über Palästina. In dieser Funktion sammelte Ben-Gurion wichtige Erfahrungen in der lokalen Selbstverwaltung und im diplomatischen Austausch mit den britischen Behörden.

Die "Jewish Agency" galt daher mit seinem Vorsitzenden als Kern der politischen Führungselite eines künftigen Staates Israel. In der Tat stieg Ben-Gurion nach der Proklamation Israels im Mai 1948 zu dessen erstem Ministerpräsidenten auf. Die unmittelbar darauf folgenden Konflikte mit der arabischen Welt verhinderten unter seiner Regierung eine komplette Umsetzung des wirtschaftspolitischen Programms, das der Staatsmann zur Förderung von Industrie und Landwirtschaft vorbereitet hatte. Dennoch konnte Ben-Gurion bedeutende Infrastrukturmaßnahmen und die wirtschaftliche Nutzung der Bodenschätze vorantreiben.

Nachdem sich der Staatsmann zunächst 1963 aus der Politik zurückgezogen hatte, schloss er sich nur zwei Jahre später einer Splittergruppe an, die sich von der "Mapai"-Partei abgespalten hatte. Auf dieses politische Engagement folgte dann 1970 der endgültige Rückzug ins Privatleben. Er wird seither als einer der Gründungsväter des Staates Israel gewürdigt. 1973 veröffentlichte er das Buch "Israel, die Geschichte eines Staates".

David Ben-Gurion starb am 1. Dezember 1973 in Tel Aviv.


Die Staats- und Regierungschefs Asiens

NameDavid Grün

AliasDavid Ben-Gurion

Geboren am16.10.1886

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortPlonsk (Polen)

Verstorben am01.12.1973

TodesortTel Aviv (Israel)

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html