Biografie

Christopher Frank

Der britisch-französische Schriftsteller machte sich vor allem als Autor von Drehbüchern vieler Erfolgsfilme einen Namen. In der Literatur erregte er bereits 25-jährig durch seinen ersten Roman "Mortelle" Aufmerksamkeit: Er brachte ihm nicht nur den Prix Hermès ein, sondern machte ihn auch populär. Der Roman "La nuit américaine" bescherte Christopher Frank im Jahr 1972 einen großen Erfolf. Er wurde mit dem Prix Renaudot ausgezeichnet. Die Verfilmung des Werks erhielt 1974 und 1975 jeweils einen Oscar. Ab dem Jahr 1981 führte Frank auch Regie bei der Verfilmung eigener Romane, darunter der Titel "Josepha" mit Miou-Miou und Claude Brasseur in den Hauptrollen.

NameChristopher Frank

Geboren am05.12.1942

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortBeaconsfield/Buckinghamshire

Verstorben am20.11.1993

Todesort--