Biografie

Berndt W. Wessling

Der deutsche Schriftsteller. Publizist, Dramatiker, Lyriker und Essayist. International bekannt wurde er vor allem als Biografien-Autor, u. a. über Alma Mahler-Werfel, Gustav Mahler, Max Brod, Franz Liszt, Carl von Ossietzky, Wilhelm Busch, Herbert von Karajan, Giacomo Meyerbeer und Wilhelm Furtwängler. Bestseller: "Bayreuth mon amour" und die Romane "Die Töchter Zions" und "Spatzen im Kanonenrohr". Herausgeber und Bearbeiter der Werke des "Welfischen Schwans" (seiner Großtante Julie Schrader, 1881-1939), zusammen mit seiner Mutter Anni Julie Wessling (+ 1992) in 17 Bänden publiziert; "Genoveva oder Die weiße Hirschkuh" erreichte 1994 die 150. deutschsprachige Inszenierung. Zahlreiche Bühnenwerke (darunter "Die Windsbraut" und "Mathilde L. - Ein deutsches Panoptikum", "Luthers Hochzeit") und Fernsehproduktionen. 2000 erschien sein Roman "Ein lebendiger Hund ist besser als ein toter Löwe".

NameBerndt W. Wessling

Geboren am26.07.1935

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortBremen

Verstorben am13.01.2000

TodesortHamburg