Biografie

August Kühn

Der deutsche Schriftsteller. Schrieb u. a.: "Westendgeschichten" (Biografie aus einem Münchner Arbeiterviertel, 1972), "Eis am Stecken" (R., 1974), "Zeit zum Aufsteh'n" (R,. 1975), "Jahrgang 22 oder Die Merkwürdigkeit im Leben des Fritz Wachsmuth" (R., 1977), "Fritz Wachsmuths Wunderjahre" (R., 1978), "Die Vorstadt" (R., 1980), "Wir kehren langsam zur Natur zurück" (R., 1984), "Deutschland, ein lauer Sommer" (1985), "Die Abrechnung" (R. 1990), "Anfänge der Hochrüstung und der Beginn der stehenden Heere in Europa" (Wiss. hist. Abhdlg. 3 Bd., 1994) sowie Bühnenstücke.

NameAugust Kühn

Geboren am25.09.1936

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortMünchen

Verstorben am08.02.1996

TodesortHinterwössen beiTraunstein