Biografie

Andrei Arsenjewitsch Tarkowski

Der russische Filmregisseur. Er drehte poetisch-fantasievolle Filme. Sein erster Film "Iwans Kindheit" wurde bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig 1962 mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet. International berühmt wurde er durch seinen Film "Solaris" nach dem gleichnamigen Roman von Stanislaw Lem. 1983 verließ er die Sowjetunion, um in Italien "Nostalgie" zu drehen und kehrte nicht wieder zurück, seit 1984 lebte er in Paris. 1985 drehte er in Schweden seinen letzten Film "Opfer". Bedeutend sind auch seine Polaroid-Aufnahmen (Buch "Lichtbilder", 2006).







NameAndrei Arsenjewitsch Tarkowski

Geboren am04.04.1932

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortSawrashje/Wolga

Verstorben am29.12.1986

TodesortParis