Biografie

Alfred Schmidt

Der deutsche Sozialphilosoph gilt als "Pionier einer undogmatisch-emanzipatorischen Marx-Rezeption. Er war Schüler von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno. 1972 wurde er Professor für Sozialphilosophie an der Universität Frankfurt/M. Veröffentlichte u. a.: "Drei Studien über Materialismus" (1977), "Idee und Weltwille. Schopenhauer als Kritiker Hegels" (1988), "Der Begriff der Natur in der Lehre von Marx" (1993). 1989 erhielt er die Goethe-Plakette und 1998 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

NameAlfred Schmidt

Geboren am19.05.1931

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortBerlin (D).

Verstorben am28.08.2012

TodesortFrankfurt a.M. (D).