Biografie

Alfred Goodman Gilman

Der amerikanische Pharmakologe. Seit 1981 an der University of Texas in Dallas. Ihm gelang Ende der 1970er Jahre, G-Proteine bei Blutkrebszellen zu identifizieren und darzustellen. Für seine Arbeit wurde er mehrfach geehrt, u. a. erhielt er den Albert-Lasker-Preis und 1994 gemeinsam mit Martin Rodbell für die Endeckung der "G.-Proteine" den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

NameAlfred Goodman Gilman

Geboren am01.07.1941

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortNew Haven/Conn.