Biografie

Alfred Böhm

Der österreichische Schauspieler. Er war 1958 bis 1979 Publikumsliebling des Theaters in der Josefstadt und brillierte dort und an den Kammerspielen auch später noch in weiteren Rollen. Er war Charley in "Charleys Tante" von Brandon Thomas, der Polizist Alfons Klostermeyer in Ödön von Horváths "Glaube Liebe Hoffnung", Leim in Nestroys "Lumpazivagabundus", Harold Mitchell in "Endstation Sehnsucht" von Tennessee Williams, u. v. a. 1971 inszenierte er einen Karl Valentin-Abend und 1994 die beiden Valentin-Einakter "Theaterbesuch" und "Die Orchesterprobe". Im Fernsehen sah man ihn u. a. in "Der Pfarrer von St. Michael", "Bürger und Edelmann", "Seniorenclub", "Der Sonne entgegen" und "Der Leihopa".

NameAlfred Böhm

Geboren am23.03.1920

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortWien

Verstorben am22.09.1995

TodesortStröblitz/Niederösterreich