Biografie

Alfred A. Schmid

Der Schweizer Kunsthistoriker. Er war 1956 bis 1990 o. Professor für Kunstgeschichte an der Universität Fribourg, 1964 bis 1990 Präsident der Eidgenössischen Kommission für Denkmalpflege und 1987 bis 1990 des Stiftungsrates des Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung. 1969 bis 1992 Adm. Sekretär und Trésorier des Internationalen Kunsthistoriker-Komitees. Schrieb u. a.: "Die Buchmalerei des 16. Jahrhunderts in der Schweiz" (1954). 2001 gab er "Hans Fries. Ein Maler an der Zeitenwende" heraus (mit Verena Villiger). Er erhielt 1979 den Karl-Friedrich-Schinkel-Ring des deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz und 1981 wurde er Ehrenbürger der Stadt Fribourg.

NameAlfred A. Schmid

Geboren am29.03.1920

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortLuzern

Verstorben am00.00.2004

TodesortFribourg