Biografie

Alexis Tsipras

Der griechische Politiker, Bauingenieur und Vorsitzender der linken Partei SYRIZA stellt seit 2015 den Ministerpräsidenten Griechenlands. Bereits im Jugendalter fand er als Mitglied der Kommunistischen Jugendorganisation und des Zentralrates des Nationalen Studentenbundes Griechenlands seinen Einstand und seine Leidenschaft am politischen Gestalten. Bis zum Erreichen des Amtes als griechischer Regierungschef, profilierte sich Alexis Tsipras in erster Linie durch Proteste, was zum Grundton seiner Karriere wurde. Zentrale Herausforderung seiner frühen Amtszeit wurden die hohe Schuldenlast Griechenlands sowie dessen Haltung im Ukrainekrieg (2014- ). Dabei positionierten sich Tsipras und SYRIZA entgegen der EU-Politik auf Seiten der Russischen Föderation...

Alexis Tsipras wurde am 28. Juli 1974 in Athen geboren.

Sein Vater war Bauingenieur und stammt aus Arta, die Mutter wurde in Eleftheroupoli geboren. Die griechische Familie, die ihre Wurzeln in einem Dorf bei Babaeski hatte, wurde aus der Türkei vertrieben. Aufgewachsen ist er in bürgerlichen Verhältnissen. Politisch engagierte er sich bereits ab 1988 in der Kommunistischen Jugendorganisation (KNE). Von 1995 bis 1997 war er Mitglied des Zentralrates des Nationalen Studentenbundes Griechenlands (EFEE). Nach Abschluss der Schule studierte er Bauingenieurwesen an der Nationalen Technischen Universität Athen. 1999 wurde er hier zum Sekretär der Jugendorganisation des Synaspismos gewählt, eine Position, die er bis zum dritten Parteitag der Organisation im März 2003 innehatte.

Im Jahr 2000 erwarb er in Athen seinen Diplom-Abschluss als Bauingenieur. Weiter schloss er dem Studium ein Aufbaustudium der Stadt- und Raumplanung an. Indes engagierte er sich in Organisationen der "reformierten Linken" und war Vorstandsmitglied des Verbands der Bauingenieur Studenten an der Nationalen Technischen Universität. Auch nahm er an zahlreichen Anti-Globalisierungsdemonstrationen u.a.in Genua, Florenz und Berlin teil. Gemeinsam mit Peristera Baziana, einer Informatikerin, wurde er Vater von zwei Kindern. Auf dem vierten Parteitag des Synaspismos im Dezember 2004 wurde Tsipras mit 42 % als fünfter Kandidat für die Themen Bildung und Jugend in das Zentralkomitee und damit in den Parteivorstand gewählt.

Im Oktober 2006 war Tsipras bei der Kommunalwahl Bürgermeisterkandidat der Liste "Offene Stadt". Mit 10,5% der Stimmen zog er in den Stadtrat ein. Auf dem fünften Parteitag des Synaspismos im Februar 2008 wurde er als Nachfolger von Alexandros Alavanos mit 70% der Stimmen zum Vorsitzenden der Partei gewählt. 2009 gelang ihm nach den Parlamentswahlen im Oktober, der Einzug ins Griechische Parlament, wo er zugleich Vorsitzender der SYRIZA-Fraktion wurde. Das bisherige Parteienbündnis SYRIZA wurde im Mai 2012 in eine einzige Partei umgewandelt. Tsipras wurde Vorsitzender dieser Partei; der Synaspismos löste sich anschließend auf. Bei der Parlamentswahl am 17. Juni 2012 wurde SYRIZA mit 26,9 Prozent zweitstärkste Kraft.

Mit dem Kongress der Partei der Europäischen Linken (EL) im Dezember 2010 wurde er zudem einer der Vizepräsidenten der Europäischen Linken. Bei der Europawahl 2014 war er Spitzenkandidat der Europäischen Linken und Kandidat für das Amt des Präsidenten der EU-Kommission. Im Zuge des Ukrainekriegs (2014- ) positionierten sich Tsipras und SYRIZA gegen die EU-Politik. Am 25. Januar 2015 wurde er in der Nachfolge von Andonis Samaras zum neuen Ministerpräsidenten von Griechenland gewählt. SYRIZA erhielt bei der vorgezogenen Wahl 36,3 % der Stimmen. Am 26. Januar vereinbarten Tsipras und die nationalkonservative Partei ANEL ("Unabhängige Griechen") eine Koalition; danach wurde Tsipras von Staatspräsident Karolos Papoulias im Amt des Ministerpräsidenten vereidigt. Am 21. September 2015 trat er seine zweite Amtszeit an; am 26. Januar 2015 war er zum ersten Mal vereidigt worden.

NameAlexis Tsipras

Geboren am28.07.1974

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortAthen (GR).