Biografie

Adolf Adam

Der deutsche Theologe machte sich vor allem einen Namen auf dem Gebiet der Vermittlung des christlichen Gottesdienstes. Seine Werke wurden von einer breiten Leserschaft beachtet. In seinen späteren Jahren widmete sich Adolf Adam
der Festlegung fester Osterfesttermine. Er wurde am 06. Januar 1937 zum Priester geweiht und war in der Zeit von 1960 bis 1977 Professor für Praktische Theologie an der Universität Mainz. In den beiden Jahren 1967/68 leitete er sie als ihr Rektor. Adam veröffentlichte zahlreiche Werke, darunter die Titel "Sinn und Gestalt der Sakramente" (1975), "In deiner Hand geborgen", "Sinn und Segen des gefährdeten Sonntags" (1999). Sie erlebten zum Teil vier Auflagen.

NameAdolf Adam

Geboren am19.03.1912

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortDietesheim/M.

Verstorben am16.12.2005

TodesortMainz