Biografie

Tom Toelle

Der deutsche Filmregisseur. Theaterregisseur. Professor an der Filmakademie Baden-Württemberg. Er inszenierte u. a. am Thalia Theater in Hamburg, Schiller- und Schlossparktheater Berlin, an den Städtischen Bühnen Bonn und Hannover und am Schauspielhaus Zürich. Bekannt wurde er mit dem TV-Film "Das Millionenspiel" (1970). Zusammen mit seinem Drehbuch-Autor Wolfgang Menge erhielt er dafür 1971 den Prix Italia und einen Bambi. Es folgten u. a. 1980 "Via Mala" mit Mario Adorf in der Hauptrolle, "Der Bierkönig" (1990), "La Paloma fliegt nicht mehr" (1991), "König der letzten Tage" (1993), "Der Trinker" (1995) mit Harald Juhnke in der Titelrolle. Sein letztes Projekt war der Fernsehfilm "Wenn die Liebe verloren geht" (2002), in dem auch seine Ehefrau Ulli Philipp mitwirkte.

NameTom Toelle

Geboren am19.05.1931

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortBerlin

Verstorben am25.03.2006

TodesortMünchen