Biografie

Robert van Ackeren

Der deutsche Filmregisseur und Produzent war erfolgreich mit Werken wie "Die flambierte Frau" (1983)oder "Die Venusfalle" (1987). Er arbeitete mit wichtigen Vertretern des deutschen Films zusammen, darunter Klaus Lemke ("Brandstifter", 1969), Werner Schroeter ("Eike Katappa") und Roland Klick ("Deadlock", 1970). Zunächst wirkte Robert van Ackeren als Kameramann, ab dem Jahr 1964 begann er Kurz- und Dokumentarfilme zu drehen und ab 1971 Spielfilme. Für seine satirische Tragikomödie "Harlis" (1972) erhielt er den Bundesfilmpreis und Ernst-Lubitsch-Preis. Zu seinen weiteren Filmprodukten zählen unter anderem "Die Reinheit des Herzens" (1980), "Die wahre Geschichte von Männern und Frauen" (1992) oder "Deutschland Privat - Im Land der bunten Träume" (2007).


NameRobert van Ackeren

Geboren am22.12.1946

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortBerlin