Biografie

Richard Franck

NameRichard Franck

Geboren am03.01.1858

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortKöln

Verstorben am22.01.1938

TodesortHeidelberg

Richard Franck

Der deutsche Komponist und Pianist hatte vor allem mit der Ouvertüre "Wellen des Meeres und der Liebe" op. 21 großen Erfolg, die unter anderen durch Kontrapunkte geprägt ist. Als Komponist wagte er sich auch an eine unübliche Formensprache heran, so beispielsweise mit dem zweisätzigen Violinkonzert (op. 43). Im Jahr 1903 wurde er Königlich Preußischer Musikdirektor in Kassel. In der Zeit von 1910 bis 1938 war Richard Franck am Konservatorium in Heidelberg tätig. Der Musiker machte ebenso mit seinem Klavierspiel auf sich aufmerksam, besonders durch seine Werkinterpretationen sowie durch seine außergewöhnliche Spielweise. Einen Teil seines Werkes orientierte er an Prinzipien des Humanismus.

NameRichard Franck

Geboren am03.01.1858

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortKöln

Verstorben am22.01.1938

TodesortHeidelberg

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html