Biografie

Rainer Kirsch

Der deutsche Schriftsteller. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Sarah Kirsch veröffentlichte er die Gedichte "Gespräch mit dem Saurier" (1965). Das Drama "Heinrich Schlaghands Höllenfahrt" (1973), das er parteiintern gegen den Vorwurf der Wirklichkeitsverzerrung verteidigte, führte zum Ausschluss aus der SED. Weitere Werke u. a.: "Vom Räuberchen, dem Rock und dem Ziegenbock" (1977), "Der Storch Langbein" (1986), "Anna Katharina oder Die Nacht am Moorbusch" (1991). 1990 wurde er (letzter) Vorsitzender des Schriftstellerverbandes der DDR. Auszeichnungen u. a.: 1965 Erich-Weinert-Medaille, 1975 Preis für Bühnendramatik des Ministeriums für Kultur der DDR, 2001 Wilhelm-Müller-Literaturpreis des Landes Sachsen-Anhalt.

NameRainer Kirsch

Geboren am17.07.1934

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortDöbeln/Sachsen