Biografie

Karl Schlögel

Der deutsche Historiker. Prof., Dr., Publizist. 1990 wurde er Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Konstanz, seit 1994 an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder, wo er 2003-05 auch Dekan der Kulturwissenschaftlichen Fakultät war. Weke u.a.: "Die Mitte liegt ostwärts" (1986), "Die Krise der russischen Intelligenz" (1990). Herausgeber u.a.: "Der große Exodus - Die russische Emigration und ihre Zentren 1917-1941" (1994); "Im Raum lesen wir die Zeit" (2003). Erhielt u.a. 1987 den Essaypreis des Tagesspiegels Berlin, 2004 Georg Dehio-Buchpreis und 2005 den Lessing-Preis.


NameKarl Schlögel

Geboren am07.03.1948

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortHawangen/Allgäu