Biografie

Karin Hempel-Soos

Die deutsche Schriftstellerin. Kabarettistin und Frauenrechtlerin. Seit 1994 leitete sie das Bonner Haus der Sprache und Literatur, das zu einem Treffpunkt für renommierte Autoren aus aller Welt wurde. Werke u. a.: "Für Männer verboten" (1983), "Das Böse mehrt sich über Nacht" (1989), "Liebe in dieser Zeit" (1993), "Anabiose" (2001); zahlreiche Anthologien und Solo-Kabarettprogramme. Ihr soziales Engagement galt u. a. dem Bonner Frauenhaus. Auszeichnung u. a.: Jacques Offenbach-Medaille der Freien Volksbühne Bonn.

NameKarin Hempel-Soos

Geboren am13.03.1939

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortDresden

Verstorben am23.10.2009

TodesortBonn