Biografie

Jill Clayburgh

Die amerikanische Schauspielerin. Sie debütierte in "The Rothschilds" am Broadway. Für ihre Rolle in dem Film "An unmarried woman" (1978) wurde sie als beste Darstellerin auf dem Filmfestival von Cannes ausgezeichnet und erhielt eine Oscar-Nominierung, auch für "Starting Over" (1979) war sie für den Oscar nominiert. Golden Globe Nominierungen brachten ihr die Darstellung in "La Luna" (1979) und "Ein Montag im Oktober" (1981) ein. Weitere Filme u. a.: "Between the lines" (1990), "Naked in New York" (1994), "Fools Rush In" (1997), "Going All the Way" (1997), "Trinity" (1998), "Everything's Relative" (1999), "Never Again" (2002), "Krass" (2006). Im Fernsehen war sie u. a. Gast in der TV-Serie "Nip/Tuck" (2005 Emmy Award für die beste Gastrolle), 2007 Mitwirkung in der TV-Serie "Dirty Sexy Money".

NameJill Clayburgh

Geboren am30.04.1944

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortNew York

Verstorben am05.11.2010

TodesortLakeville/Conn.