Biografie

Jean Todt

Der französische Autorennfahrer, Manager und Sportfunktionär stellt seit dem 23. Oktober 2009, in der Nachfolge von Max Mosley, den Präsident der FIA (Internationale de l’Automobile) in Paris. Als Formel 1-Teamchef bei Ferrari (1993-2008) führte er mit Michael Schumacher die "Scuderia Ferrari" zu ihrem sportlichen Höhepunkt. Von 1999 bis 2004 gewann das Team insgesamt elf Weltmeistertitel: Fünf Fahrertitel für Schumacher und sechs Konstrukteurstitel in Folge. Davor studierte Jean Todt, Arzt-Sohn polnischer Einwanderer, an einer Pariser Wirtschaftsschule. Zunächst als Rennfahrer aktiv, verantwortete er von 1981 bis 1993 bei Peugeot u.a. das Talbot Sport Team. 2006 bis 2008 war er Geschäftsführer von Ferrari. Erfolge u. a.: 1985 und 1986 Rallye-Weltmeister (als Teamchef). Auszeichnung u. a.: Chevalier de la Légion d'honneur.

NameJean Todt

Geboren am25.02.1946

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortPierrefort (F).