Biografie

Jan Garbarek

Der norwegische Jazzmusiker. Tenor- und Sopransaxofonist. Er gehört neben Terje Rypdal, Arild Andersen und John Christensen zu den Großen der norwegischen Jazz-Szene, die den europäischen Jazz-Sound entscheidend geprägt haben. Spielte u. a. mit George Russell, Chick Corea, Don Cherry, Keith Jarrett, komponierte auch Filmmusik. Zahlreiche Schallplatten unter eigenem Namen. LP's, Alben u. a.: "Electronic Sonata" (1969), "Listen to the Silence" (1973), "Belonging" (1975), "Dansere" (1977, Künstler des Jahres in Deutschland), "Aftenland" (1981), "It's ok to listen to the gray voice" (1985), "I took up the runes" (1990), "Officium" (1994).

NameJan Garbarek

Geboren am04.03.1947

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortMysen