Biografie

Sade Adu

Die aus Nigeria stammende Sängerin gehört zu den eigenständigsten Stimmen der Musikbranche. Sie entwickelte einen unnachahmlichen Stil und spielt mit ihrer gleichnamigen Band eine Mischung aus Pop, Soul, Funk und Jazz. Zu den bekanntesten Titeln der mehrfachen "Grammy"-Preisträgerin gehören "Smooth Operator", "No Ordinary Love" und "By your Side"...
Sade wurde am 16. Januar 1959 als Helen Folasade Adu in Ibadan, Nigeria, geboren.

Ihre Eltern waren ein nigerianischer Ökonomieprofessor und eine britische Krankenschwester. Sie wuchs nach der Scheidung ihrer Eltern 1962 in Clacton, Essex, Großbritannien, auf. Mit 17 ging Sade nach London, um dort am St. Martius College Of Art drei Jahre lang den Studiengang Mode-Design zu belegen und nebenbei als Fotomodell zu arbeiten. Danach gründete sie mit einer Freundin eine eigene Firma und verkaufte als Designerin ihre selbstentworfene Herrenkollektion.

Im Jahr 1980 wurde sie Mitglied der Latinfunk-Gruppe "Arriva". In dieser Band begann Sade, eigene Songs zu schreiben. Gemeinsam mit dem Gitarristen von "Arriva" schrieb sie "Smooth Operator", der später zu einem ihrer größten Hits wurde. Ein Jahr später wechselte sie als Backgroundsängerin zur Londoner Funk-Band "Pride". Rasch wurde sie zum festen Mitglied und komponierte zusammen mit dem Saxophonisten Stuart Matthewman. 1983 trennte sie sich von der Band.

Matthewman, Paul Denman und Andrew Hale folgten ihr, um zusammen mit dem Schlagzeuger Paul Cook eine neue Gruppe aufzubauen. Das Soul-Jazz-Pop-Quintett debütierte noch im selben Jahr in Ronnie Scott's Club. 1984 unterschrieb Sade für ihre Band bei Epic Records einen Vertrag, der ihr 60.000 Pfund und 14% an den Platteneinnahmen garantierte. Der Rest der Band musste mit Sade einen Kontrakt aushandeln - damals äußerst ungewöhnlich.

Im Februar 1984 gelang Sade mit der Single "Your Love Is King" ein Hit, der in Großbritannien Platz 4 und in den USA Platz 54 erreichte. Vier Wochen später begannen die Aufnahmen für ihr Debütalbum. Das Album "Diamond Life" erschien im Juli 1984. Die Platte hielt sich 98 Wochen lang in den britischen Charts und verkaufte sich weltweit über sechs Millionen Mal. "Smooth Operator" wurde nun ebenfalls zum Hit. 1985 wurde "Diamond Life" zum besten britischen Album des Jahres 1984 gekürt.

Das zweite Album namens "Promise" erschien im folgenden Jahr und belegte weltweit die Spitzen der Charts. Das Rezept war im Vergleich zum ersten Album kaum verändert worden. Auch als Schauspielerein wurde Sade aktiv. Sie spielte 1987 im Film "Absolute Beginners" die Rolle der Sängerin "Athene Duncannon" und steuerte den Song "Killer Blow" zum Soundtrack bei, für den sie mit einem "Grammy" ausgezeichnet wurde.

Im folgenden Jahr erschien das Album "Stronger Than Pride", das Sade nach einer Baby-Pause fast allein produziert hatte. Im Jahr 1989 heiratete sie den Musikproduzenten Carlos Scola. Die Ehe zerbrach bereits nach wenigen Monaten und stürzte die Sängerin in eine tiefe Depression, so dass einige Jahre vergingen, bis ein neues Album erschien.

Im Jahr 1992 kam das Album "Love DeLuxe" auf den Markt, aus dem die Singles "Feel No Pain" und "No Ordinary Love" in dem Film "Ein unmoralisches Angebot" mit Robert Redford und Demi Moore verwendet wurden. Für "No Ordinary Love" wurde Sade erneut mit einem "Grammy" ausgezeichnet.

Zwischen 1992 und ihrem Album "Lovers Rock" von 2000, erschien 1994 nur ein Best Of-Album. 2002 wurde dann "Lovers live" veröffentlicht und 2006 ein weiteres Best-Of.
1984 - Diamond Life
1985 - Promise
1988 - Stronger Than Pride
1992 - Love DeLuxe
1994 - Best Of Sade
2000 - Lovers Rock

NameHelen Folasade Adu

AliasSade Adu

Geboren am16.01.1959

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortIbadan (Nigeria)