Biografie

Georg Arbogast Freiherr von Franckenstein

NameGeorg Arbogast Freiherr von Franckenstein

Geboren am02.07.1825

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortWürzburg

Verstorben am22.01.1890

TodesortBerlin

Georg Arbogast Freiherr von Franckenstein

Der deutsche Politiker hat sich vor allem als Gegner der Teilnahme Bayerns am Krieg 1870/71 und des Beitritts zum Deutschen Reich hervorgetan. Er war ab dem Jahr 1872 Zentrumsabgeordneter im Reichstag und einer der Führer der Katholiken im Kulturkampf. Von Georg Arbogast Freiherr von Franckenstein stammt die "Franckensteinsche Klausel" im Schutzzolltarifgesetz von 1879. Sie besagt, dass alle Zoll- und Tabaksteuereinnahmen über 130 Millionen den Ländern zugute kommen. Doch dieses föderalistische Konzept ging am Ende nicht auf, sondern stärkte eher die Reichsverwaltung. Nach dem Bruch mit Bismarck, der Franckenstein einst als Vizekanzler vorgesehen hatte, wurde er ab dem Jahr 1879 Vizepräsidenten des Reichstages.

NameGeorg Arbogast Freiherr von Franckenstein

Geboren am02.07.1825

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortWürzburg

Verstorben am22.01.1890

TodesortBerlin

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html