Biografie

David Hemmings

Der britische Schauspieler. Er wurde durch einen einzigen Film zur Pop-Ikone: In Michelangelo Antonionis "Blow-up" (1966) spielte er den Fotografen Thomas, der das London der Swinging Sixties mit melancholischem, aber wachem Blick einfängt. Weitere Filme u. a.: "Barbarella" (1968), "Achtzehn Stunden bis zur Ewigkeit" (1974), "Blutsbande" (1978), "Schöner Gigolo, armer Gigolo" (1979), "Charlie Muffin" (1979), "Gladiator" (2000, Cannes Award), "Gangs of New York" (2001). Auch Filmregisseur. Er starb an einem Herzinfarkt bei Dreharbeiten in Rumänien.

NameDavid Hemmings

Geboren am18.11.1941

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortGuildford/Surrey

Verstorben am03.12.2003

TodesortBukarest