Biografie

Abba Eban

Der israelische Politiker und Schriftsteller hatte im Jahr 1947 maßgeblichen Anteil daran, dass die UN-Vollversammlung der Gründung eines jüdischen Staates zustimmte. Zudem galt es als "Stimme Israels" und als bester Dolmetscher Israels. In dieser Funktion zeichnete sich Abba Eban durch ein feines Sprachgefühl und durch den typischen britischen Humor aus. Der Diplomat, Mitglied der Mapai, war von 1949 bis 1959 Vertreter Israels bei den UN und von 1950 bis 1959 zugleich Botschafter in Washington. In der Zeit von 1960 bis 1963 diente er seinem Land als Unterrichtsminister und von 1963 bis 1966 fungierte er als stellvertretender Ministerpräsident. Abba Eban war von 1966 bis 1974 Außenminister und bis 1988 Mitglied der Knesset. Er veröffentlichte u. a. "Das Erbe. Die Geschichte des Judentums" (1985, dt. 1986).

NameAbba Eban

Geboren am02.02.1915

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortKapstadt/Südafrika

Verstorben am17.11.2002

TodesortPetah Tikwa bei Tel Aviv