Biografie

Tutanchamun

Der ägyptische Kindkönig herrschte 1333 bis 1323 v. Chr. als Pharao der 18. Dynastie. Seine kurze Herrschaft wurde durch Frieden gekennzeichnet. Als Schwiegersohn und Nachfolger von Echnaton lehnte er die Sonnenreligion Echnatons ab und wandte sich wieder der Gottheit Amun zu. So wurde auch Theben, die heilige Stadt von Amun, erneut Hauptstadt Ägyptens. Tutanchamun ist bis heute die bekannteste Mumie eines Herrschers aus dem alten Ägypten. Sein Grab wurde im Jahr 1922 von Howard Carter entdeckt. Bis dahin war er geschichtlich unbekannt. Seine Bedeutung und Popularität rührt aus der Grabbeigabe von rund 5.000 Einzelschätzen...
Tutanchamun lebte um 1350 vor Christus vermutlich als Sohn des Ketzerpharaos Echnaton (Amenophis IV) und seiner Nebenfrau Kija.

Über den genauen Lebensgang von Tutanchamun existieren keine detaillierten und wenig gesicherte Angaben. Tutanchamun verbrachte seine Kindheit in Achet-Aton, der Stadt Atons, dem heutigen Amarna. Ursprünglich hieß Tut-ench-Amun nach dem von Echnaton verehrten Sonnengott Aton Tut-anch-Aton, in der Bedeutung von "lebendes Abbild von Aton". Aton wurde von Echnaton, dessen übersetzter Name "nützlich dem Gott Aton" bedeutet, als Staatsgott bestimmt, der damit die Gottheit Amun ablöste. Dieser Wechsel wurde von den ägyptischen Gläubigen als revolutionär aufgefasst. Als Sohn von Echnaton soll Tutanchamun eine seiner Töchter, also seine Schwester, zur Frau gehabt haben.

Obwohl die Inzest-Verbindung damals verboten war, war sie dennoch verbreitet. Seine schwesterliche Ehefrau hatte damit Einfluss auf die Staatsgeschicke; mit diesen Verbindungen wurden die Familiendynastien gestärkt. Denkbar ist, dass die ägyptischen Pharaonen noch Nebenfrauen hatten, mit denen sie ihre Nachkommenschaften sicherten. Es sind keine Funde oder Inschriften vorhanden, die belegen, dass Tutanchamun und seine Frau Kinder hatten. Mit acht Jahren bestieg Tutanchamun im Jahr 1334 v. Chr. den Thron und wurde als Kindkönig Pharao der 18. Dynastie. Er erhielt den Thronnamen "Nebcheprure", was soviel bedeutet wie: Herr der Erscheinung ist Re.

Tutanchamun machte in seinem zweiten Amtsjahr auf Anraten seiner Ratgeber den Wechsel der Staatgottheit wieder rückgängig und nahm als Zeichen der Wiederherstellung den Namen Tut-ench-Amun an, was soviel bedeutet wie: lebendes Bild von Amun. Es war damals eine gängige Sitte bei den Ägyptern, dass die Pharaonen sich Namen von den von ihnen verehrten Gottheiten zulegten. Im Zusammenhang mit dem erneuten Wechsel der Staatsgottheit, verlegte Tut-ench-Amun die Residenz von Amarna nach Theben zurück. Der junge Tutanchamun stand als Kindkönig unter dem Einfluss von Familien- und Hofangehörigen. Der wirkliche Herrscher soll Harembab, ein späterer Pharao, gewesen sein.

Tutanchamun starb mit 16 oder 17 Jahren rund neun Jahre nach seiner Thronbesteigung.

Die Todesursache kann nur vermutet werden. Laut Röntgenuntersuchungen soll er eines gewaltsamen Todes gestorben sein, daraufhin deuten seine schweren Verletzungen am Schädel. Er wurde auf der Westseite von Theben im Grab mit der Nummer 62 im Tal der Könige begraben. Sein Grab im Tal der Könige wurde verschüttet und entging so als einziges den Grabräubern. Seine Ruhestätte wurde 1922 von dem Engländer Howard Carter entdeckt. Bei der Öffnung seines Grabes wurde ein Schatz von rund 5.000 Einzelteilen gefunden. Die Mumie von Tut-ench-Amun verblieb in einem offenen Sarkophag aus Stein im Tal der Könige.

Name Tutanchamun

KünstlernameTutanchamun

GeburtsortÄgypten