Biografie

Sebastian Vettel

Der deutsche Automobilrennfahrer wurde als Pilot des österreichischen Rennstalls Red Bull im Jahr 2010 mit 23 Jahren jüngster Sieger der Formel 1 Weltmeisterschaft; Verteidigung des Titels 2011 und 2012. Durch sein Alter stellte er zahlreiche Rekorde auf. So wurde er unter anderem 2008 der bisher jüngste Grand-Prix-Sieger der Formel 1, der jüngste Pilot, der einen WM-Punkt erzielte und der jüngste Pilot, der eine Pole-Position errang. Ehe er 2007 in der Königs-Klasse mit BMW sein Debüt feierte, wurde Sebastian Vettel 2001 Europäischer Juniorenkartmeister, 2003 Rookie des Jahres deutsche Formel BMW, 2004 Meister der deutschen Formel BMW und 2006 Vizemeister Formel-3-Euroserie...
Sebastian Vettel wurde am 3. Juli 1987 in Heppenheim geboren.

Aufgewachsen ist er mit zwei Schwestern und einen Bruder. Vettel wurde seit seinem siebten Lebensjahr, zunächst von seinem Vater, intensiv im Motorsport gefördert. Erste Erfolge feierte er hier im Kartsport. 2003 stieg er in den Formelsport auf, wo er für Eifelland Racing in der deutschen Formel BMW startete. Im ersten Jahr gewann er den Vizetitel; bereits 2004 wurde er mit dem Team Mücke Motorsport Gewinner des Meistertitels der deutschen Formel BMW. Zugleich stellte er mit 18 Siegen in 20 Rennen einen neuen Rekord auf. Mit Mücke wechselte er 2005 in die Formel-3-Euroserie, mit denen er Fünfter der Gesamtwertung wurde.

Ab 2006 startete er in der Formel-3-Euroserie für den französischen Rennstall ASM Formule 3, wo er mit vier Siegen Vizemeister wurde. Indes erhielt er auch einen Testfahrervertrag des BMW Sauber F1 Teams. Im selben Jahr 2006 beendete er die Schule mit Abitur. In der Saison 2007 war Vettel zunächst als Test- und Ersatzfahrer für das BMW Sauber F1 Team tätig. Als Ersatzfahrer für den ausgefallenen Robert Kubica feierte Vettel zum Großen Preis der USA in Indianapolis am 17. Juni 2007 sein Debüt in der Formel 1. Er erzielte den achten Platz und gewann damit seinen ersten WM-Punkt. Zum Grand Prix von Ungarn 2007 wechselte Vettel für den Rest der Saison zu Toro Rosso.

Am 13. September 2008 erzielte Vettel beim Qualifying für den Großen Preis von Italien in Monza seine erste Pole-Position. Damit wurde er, im Alter von 21 Jahren und 73 Tagen, der jüngste Fahrer auf dem ersten Startplatz. Im Rennen erzielte Vettel den ersten Sieg seiner Karriere, der ihn zum bisher jüngsten Formel-1-Grand-Prix-Sieger machte. Die Saison `08 beendete er mit 35 Punkten auf dem achten Platz der Fahrerwertung. Ab 2009 startete Vettel im Toro-Rosso-Schwesterteam Red Bull Racing, als Team-Kollege von Mark Webber. Mit seinen Sieg beim Saisonfinale in Abu Dhabi wurde Sebastian Vettel Vizeweltmeister vor Rubens Barrichello.

Im Jahr 2010 gewann Sebastian Vettel mit 256 Punkten und 5 Grand-Prix-Siegen die Fahrerwertung und Konstrukteurswertung der Formel 1 Weltmeisterschaft mit Red Bull Racing. Mit dem Titelgewinn wurde Vettel zugleich, im Alter von 23 Jahren und 134 Tagen, jüngster Formel-1-Weltmeister der Geschichte. Er startete in der Saison 2010, mit zehn erzielten Pole-Positions, bei über der Hälfte aller Rennen von der ersten Position. 2011 wurde Vettel mit 10 Grand-Prix-Siegen und 349 WM-Punkten erneut Gewinner der Weltmeisterschaft und zugleich jüngster Doppelweltmeister. Weiter wurde das Team Red Bull Racing erneut Gewinner der Konstrukteurswertung. Die Saison 2012 bedendete er mit 281 Punkten erneut als Weltmeister.

NameSebastian Vettel

Geboren am03.07.1987

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortHeppenheim (D).