Biografie

Ralph Dommermuth

Der Bankkaufmann gründete Ende der 1980er Jahre das Unternehmen 1&1, das sich im Zuge der medialen Revolution des Internets zu einem der erfolgreichsten IT-Unternehmen in Europa entwickelte. Binnen weniger Jahre übernahm Ralph Dommermuth als Vorstand der "United Internet AG" Branchenriesen wie "GMX" oder "Web.de". International machte er 2005 durch die Gründung des ersten deutschen Teams innerhalb des renommierten "America's Cup" auf sich aufmerksam...
Ralph Dommermuth wurde 1963 in Montabaur geboren.

Nach Abschluss der Schule absolvierte er ein Ausbildung als Bankkaufmann. Kurz darauf fand er seinen Einstand ins Berufsleben innerhalb eines Betriebes zum Handel mit Computern. 1988 machte sich Dommermuth mit einem Konzept zur Realisierung von Werbekampagnen in Printmedien für kleine Software-Schmieden selbstständig. Dazu gründete er das Unternehmen 1&1 Marketing GmbH. Dieses lieferte im Auftrag der Deutschen Telekom ab 1992 zunächst BTX-Zugänge, später folgten Zugänge für die Telekomtochter T-Online.

Das Geschäft zeigte sich als nachhaltig erfolgreich, wodurch es Dommermuth möglich wurde, Internetunternehmen wie GMX, Schlund + Partner und weitere zu übernehmen. 1998 wurde die 1&1 innerhalb der Holding United Internet an der Börse platziert. In dieser Position entwickelte sich Ralph Dommermuth zu einem der erfolgreichsten Manager der europäischen IT-Branche. Nach dem Börsengang kaufte Dommermuth etliche Firmenbeteiligungen. Zu den spektakulärsten Akquisitionen des Unternehmens wurde die Übernahme der Internetplattform Web.de aus Karlsruhe.

Zahlreiche Spekulationen einer möglichen Übernahme des Unternehmens durch die Deutsche Telekom bestätigten sich jedoch nicht. Bis 1998 wurde die United Internet um die Marken GMX, Web.de, 1&1 und Schlund+Partner erweitert, die im Bereich Internet-Anwendungen platziert sind. 2003 zählte GMX Pro Quartal 50.000 zahlende Neukunden, 200.000 waren es bis dahin insgesamt. Dabei beschäftigte die Holding insgesamt rund 3000 Mitarbeiter in Montanbauer, Karlsruhe, Görlitz, Dortmund und Saarbrücken.

Indes machte er als leidenschaftlicher Segler auf sich aufmerksam. 2005 ermöglichte Dommermuth mit dem neu gegründeten "United Internet Team Germany" Deutschland die erstmalige Teilnahme beim America's Cup. Zusammen mit der Münchner Vermarktungsfirma Fresh 17 wurde das Team am 29. April 2005 eingeschrieben. Zur Finanzierung des Segel-Rennens hatte Dommermuth über die Werbemittel des Konzerns selbst mehrere Millionen Euro in das Projekt investiert. Dommermuth führt selbst einen Segelschein und ist Eigner einer eigenen Yacht.

NameRalph Dommermuth

Geboren am01.01.1963

GeburtsortMontabaur (D).