Biografie

DJ BoBo

Der Schweizer Sänger, Musiker, Komponist und Produzent zählt zu den erfolgreichsten Künstlern der Pop-Musik in Europa. Seinen Durchbruch feierte er 1992 mit der Hit-Single "Somebody dance with me". Mit kommerziellen und einprägsam melodischen Hits war er fortan in den Charts vertreten. International verkaufte DJ BoBo rund 14 Millionen Tonträger. Weltweit wurde er mit über 250 Gold- und 20 Platinplatten ausgezeichnet. Zu seinen bekanntesten und erfolgreichsten Hits zählten "Freedom", Pray", "Everybody" und "Chihuahua"...
Peter René Baumann wurde am 5. Januar 1968 in Kölliken im Kanton Aargau geboren.

Nach Abschluss der Volksschule begann Baumann ab 1984 eine Lehre als Bäcker und Konditor. Indes fand er seine Leidenschaft für die Musik. Er wurde 1985 Discjockey im Jugendhaus Flösserplatz in Aarau und machte seinen Spitznamen BoBo zu seinem Künstlernamen. Bereits 1986 erzielte er den 2. Platz bei den Schweizer DJ-Meisterschaften. In den kommenden Jahren verdiente er sich als DJ in diversen Diskotheken, wo er zuletzt in Luzern tätig war. 1989 produzierte er seine erste Single mit dem Titel "I Love You".

Im Jahr 1991 folgte "Ladies in the House" und 1992 "Let’s Groove On". Im November 1992 feierte er mit der Single "Somebody dance with me" seinen Durchbruch. Sein 1993 erschienenes Album "Dance With Me" konnte an seine Erfolge anknüpfen und wurde erstmals in der Schweiz mit Platin ausgezeichnet. Ab 1996 gestaltete DJ BoBo das Vorprogramm des US-amerikanischen Sängers Michael Jackson. Im selben Jahr war er zu Gast in der Spiel-Show "Wetten dass?". Mit den Stücken "Freedom" und "Pray" avancierte DJ BoBo zu einem der erfolgreichsten Musiker des Jahrzehnts.

Die erste Schweiz-Tour 1996 bestätigte mit 40.000 Besuchern seinen Erfolg. Mit kommerziellen und einprägsam melodischen Hits, bei denen das Hauptthema der Stücke meist von Frauen gesungen wurde, war er fortan in den Charts vertreten. International verkaufte DJ BoBo rund 14 Millionen Tonträger. Zu seinen bekanntesten und erfolgreichsten Hits zählten "Everybody" und "Chihuahua", welche in vielen Ländern wochenlang auf Platz 1 gelistet wurden. Weltweit wurde er mit über 250 Gold- und 20 Platinplatten ausgezeichnet. Zehnmal in Folge erhielt er den World Music Award.

Auf dem erfolgreichen Album "World in Motion" (1996) waren u. a. die Stimmen von Jocelyn Brown sowie Natascha Wright zu hören, deren Solokarriere von BoBo produziert wurde. Im Jahr 2000 coverte er den Song "What a feeling" zusammen mit der Originalsängerin Irene Cara, 2006 erschien das Duett "Secrets of Love" mit der 80er-Ikone Sandra. DJ BoBo glänzte indes mit aufwendig gestaltet Tourneen. Diese finden im Zwei-Jahres-Rhythmus statt. Bis zum 25. Februar 2006 war er mit "Pirates of Dance" in Deutschland, der Schweiz und Polen zu sehen.

Privat lebt Peter René Baumann in Hergiswil bei Luzern. Er ist seit 2001 in zweiter Ehe mit Nancy verheiratet. Gemeinsam sind sie Eltern von zwei Kindern die 2002 und 2006 geboren wurden.
1993 - Dance With Me / Album
1994 - There Is A Party / Album
1995 - Just For You / Album
1996 - World In Motion / Album
1998 - Magic / Album
1999 - The Ultimate Megamix 99 / Album
1999 - Level 6 / Album
2001 - Planet Colors / Album
2002 - Celebration / Album
2003 - Visions / Album
2003 - Chihuahua - The Album / Album
2003 - Live In Concert / Album
2005 - Pirates Of Dance / Album
2006 - Greatest Hits / Album

NamePeter René Baumann

AliasDJ BoBo

Geboren am--

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortKölliken, Aargau (CH).